Home
Kontakt
 
Stand: 19/09/2009
Jutta Kelm
Donnerschweer Str. 299
26123 Oldenburg
Tel. 0441/98 487 23
oder 0441/88 520 86

Wie Sie eine Äolsharfe erwerben können

Um den ersten Eindruck einer Windharfe live zu bekommen lade ich Sie herzlich zu einem Besuch in meiner Werkstatt in der Donnerschweerstraße 299 in Oldenburg ein.

Vielleicht haben Sie auch Gelegenheit eine meiner Ausstellungen zu besuchen. Adressen und aktuelle Ausstellungstermine werden laufend ergänzt.

Ich biete Interessenten an einer Windharfe an, diese gegen eine Leihgebühr von 25,-€ pro Monat auszuleihen, um auszuprobieren, wie sie sich in den Garten einfügt und ob die Windverhältnisse für eine Windharfe geeignet sind.


Preise meiner Windharfenausführungen (Stand: 03-11)

Windharfen aus Kupfer

Die Kupferwindharfen haben einen weichen, feinen Klang. Auch in den höheren Tonlagen wirken sie nie schrill.
Windharfen aus Kupfer, drehbar in feststehendem Fuß 1,30m hoch:

Zackenharfe ab 820,- €
Wellenharfe ab 820,- €
Hängewindharfe ab 750,- €


Windharfen aus Stahl/Edelstahl

Der Klang der hier beschriebenen Windharfen ist klar und voll. Durch den großen Windtrichter fangen sie schon bei leichtem Wind an zu tönen. Der Sitz der Windharfen befindet sich im Windfang, so dass man den Klängen geschützt und ungestört lauschen kann. Diese Art von Windharfen sind von so robuster Bauweise, dass sie öffentlichkeitstauglich sind.

Verschiedene Ausführungen sind möglich:

- unbehandelter Stahl mit Rostschicht, geölt

- verzinkt und mit 2-Komponentenfarbe versehen

- Edelstahl

- mit oder ohne Saitenschutz

"Große Sitzwindharfe", 2,30m
Rost, geölt ab 5.000,- €
Behandelt mit Saitenschutz ab 5.380,- €
Unbehandelt ab 4.850,- €
behandelt ab 5.250,- €
unbehandelt ab 4.850,- €
"Pat & Patachon", 1,50m -1,80m
"Pat", mit Farbe ab 3.200,- €
"Pat", Edelstahl ab 5.800,- €
"Pat", unbehandelt ab 3.000,- €
"Patachon", unbehandelt ab 2.800,-€
"Pat und Patachon" ab 5.800,- €
"Säulenharfe", 2,90m
unbehandelt ab 5.400,- €
Detailaufnahme


Windharfen aus Holz / Holz-Metall Kombination

Da das Klangholz der "Stummen Windharfe" kein Hohlkörper ist, ist ihr Klang nur zu hören, wenn man das Ohr direkt ans mit ein bis 2 Saiten bespannte Holz legt.

Bei einer Saite lassen sich die vielfältigen Variationsmöglichkeiten des Saitenspiels genauer verfolgen.
Die "Stumme Windharfe" ist sehr gut für den öffentlichen Raum geeignet, insbesondere für Orte, wo Gefahr der Lärmbelästigung besteht.
Dadurch, das der Lauscher/die Lauscherin den Windharfenklang nur über den direkten Kontakt mit der Windharfe erfahren kann, ist das Klangerlebnis besonders intensiv und unmittelbar.
Es gibt die Möglichkeit, die Windharfe drehbar zu lagern, um sie in den Wind ausrichten zu können.
Jede "Stumme" Windharfe ist individuell gefertigt.

Bild 1 ab 1.200,- €
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5

Die "Melhop-Harfe" ist eine kastenförmige Windharfe (nach dem Vorbild der Windharfen von Wilhelm Peter Melhop), die sehr leicht anspricht und einen vollen, klaren Klang hat.
Die "Kastenharfe-Melhop", die dem Original am ähnlichsten ist, hat den schönsten Klang und spricht am leichtesten an. Da das Vollholz sehr dünn ausgearbeitet ist, ist sie jedoch nicht wetterfest und muss vom Regen geschütz installiert werden.
Die Variationen, sind von robusterer Bauweise und damit auch wetterfest.
Die Melhop-Harfe kann an Bäumen oder Häuserwänden befestigt oder gehängt werden oder auf einem Fuß drehbar gelagert werden.
Die Länge der Windharfen beträgt mindestens einen Meter.

- Vollholz, nicht wetterfest

- Holz/Metall, wetterfest

"Melhop-Harfen"
Kastenharfe, drehbar ab 780,- €
"Kastenharfe-Melhop", (Vorderansicht) ab 650,- €
Kastenharfe-Melhop", (Hinteransicht) ab 650,- €
Baumharfe 1 ab 820,- €
Baumharfe 2 ab 820,- €



Den "Windharfensitzen" gemeinsam ist, dass ihr Klang angenehm im Rücken spürbar ist.

"Windharfensitze"
"Thron des Äolus" ab 2.800,- €
Windharfenthron ab 2.200,- €
Harfenklappsitz ab 780,- €
"Lehnenklang" 2 ab 1.300,- €



Drehbare Windharfen

"Die Geflügelte" (Höhe: 2,40m, Lärchenholzklangkörper, Metallfuß und -rahmen für 2 Segel),
hat einen warmen, vollen Klang und richtet sich sehr schön in den Wind aus.

"Die Gelbe" (Höhe: 2,40m, Aluminiumklangkörper, kugelgelagerter Metallfuß)
spricht auch schon bei sehr wenig Wind an und dreht sich leicht in den Wind.

In den "Klangdom" (Höhe: 3,60m, Stahlrohre, Aluminiumklangkörper)
ist eine Windharfe zentral eingebaut Sie lässt sich an 2 Griffen in den Wind drehen.
Wir werden eingeladen, mit dem Wind zu spielen, indem wir die Windharfe so ausrichten, dass sie zu singen anfängt.
Faszinierend ist es, mit den Übergängen vom Ton - zum Nicht-Ton - zum Ton zu experimentieren....

Wenn der "Windfähnerich" (Höhe: 2,20m, Stahlfuß, Aluminiumklangkörper)
sich in den Wind ausrichtet, ertönt ein runder, weicher Klang.

Die "Flechtwindharfe"
(Höhe: 2,,25m, Stahlfuß, Klangkörper aus Zedernholz, Flechtwerk als Windfahne)
richtet sich durch die Art der Windfahne sehr gut in den Wind aus, spricht besonders leicht an und hat einen vollen, weichen Klang.

Der Form eines Ulmenblattes nachempfunden ist die "Ulmenharfe"
(Höhe: 1,,85m, Stahlfuß, Vollholzklangkörper)
Sie richtet sich leicht in den Wind aus und hat einen vollen, weichen Klang.

Drehbare Windharfen
"Die Geflügelte" ab 3.800,- €
"Die Geflügelte" ab 3.800,- €
"Die Gelbe" ab 2.300,- €
"Klangdom" ab 4.200,- €
"Windfähnerich" ab 2.400,- €
"Windfähnerich-2" ab 2.750,- €
"Flechtwindharfe" ab 2.250,- €
"Ulmenharfe" ab 3.200,- €



"Wilhelmshavener Windharfe"

Diese Windharfe steht seit 2012 in Wilhelmshaven auf dem Gelände des Hotel Columbia

Ihre Bauweise entspricht der der Sitzwindharfen "Pat" oder "Patachon". Allerdings ist ihr Fundament wesentlich aufwendiger gestaltet. Sie hat durch ihre Größe von 2,80 m einen tiefen, intensiven Klang.

Bild 1
Bild 2
Bild 3


Holzskulpturen

"Offene Arme", 1996 (Höhe: 70 cm, Boskop-Apfelbaumholz, Meessingklangstäbe)
Die "Offenen Arme" heißen den Betrachter willkommen, näher zu treten und die Klängstäbe zum Tönen zu bringen.

"Zwirbular", 1997 (Höhe: 1,10m, Apfelbaum, Messingstäbe als Klangelement)
Der "Zwirbular entstand aus einer Astgabel eines Apfelbaums. Die Äste zwirbeln sich spiralförmig nach oben. Der Raum zwischen den Ästen ergibt eine neue Luft-form. In einer Höhlung befinden sich Klänge.

"Windaugen, 1998" (Höhe: 60cm, Birke aus dem Oldenburger Moor)
Windgefüllt sind die Augen der Skulptur "Windaugen".
Jede ihrer Seiten hat einen ganz eigenen Charkter.

"Zusammengefunden" (Höhe: 1,85m, Apfelbaumholz)
Aus einem ganz besonders gewachsenen Holz ist die Skulptur "Zusammengefunden" entstanden.

Holzskulpturen
"Offene Arme" 950,- €
"Offene Arme 2"
"Zwirbular" 1.150,- €
"Windaugen" 950,- €
"Windaugen 2"
"Zusammengefunden" 1.350,- €
"Zusammengefunden"